Dezember 21

Tefillin

Das Anlegen der Gebetsriemen gehört zweifellos zu den wichtigsten Geboten der Tora. Jeder heranwachsende jüdische Junge träumt von dem Tag seiner Barmizwa – dem Tag, an dem er feierlich Tefillin anlegen wird. Und obwohl mit dem Erreichen des 13. Lebensjahres alle Gebote der Tora erfüllt werden müssen, sind es gerade die Gebetsriemen, die zentral wichtig.

Dezember 6

Neuer Vorstand wurde gewählt

Die Orthodoxe Rabbinerkonferenz Deutschland, ORD, hat in ihrer turnusmäßigen Mitgliederversammlung, am Sonntag, dem 27. November 2018 den amtierenden Vorstand, Rabbiner Avichai Apel, Frankfurt, Rabbiner Zsolt Balla, Leipzig, und Rabbiner Yehuda Pushkin, Stuttgart, von den Mitgliedern der Orthodoxen Rabbinerkonferenz Deutschland, im Amt bestätigt. Rabbiner Jakov Ebert, Würzburg, welcher viele Jahre der ORD als Mitglied des Vorstandes.

November 30

Person der Woche: Jossef

Der Lieblingssohn Jaakows, der zum König wurde. Jossef war der erste Sohn von Rachel und der letzte Sohn, den Jaakow in Charan bei Lawan bekam. Erst nach seiner Geburt hatte Jaakow den Mut, nach Kenaan zurückzukehren (30,25 und Raschi dort), da Jossef das Zeichen der Flamme war, die Essaw verbrennt. Wie der Prophet Owadja (1,18).

November 30

Person der Woche: Reuwen

Reuwen –der Erstgeborene, der seine Rechte verloren hat Als erstgeborenes Kind hatte Reuwen mehr Rechte und Pflichten zu Hause. Als erstes Kind von Lea brachte er seiner Mutter große Ehre, da sie mit seiner Geburt den Wunsch Jaakows nach Kindern erfüllt hatte. Als Erstgeborener trug er aber auch Verantwortung für seine Brüder und bekam zwei.

November 30

Das Wunder verkünden

Rund um die Feiertage gibt es nur eine Mizwa – doch ihre Erfüllung ist eine »Wissenschaft« für sich Bei den jüdischen Feiertagen stehen Chanukka und Purim in der Beliebtheitsskala ganz weit oben. Allerdings werden beide Feste in der Tora nicht erwähnt; sie wurden vielmehr von unseren Weisen als Erinnerung an die großen Wunder in der.

November 22

Person der Woche: Dina

Dina Sefer haChinuch Die Tochter von Lea heißt in der Thora Dina (34,1). Dina ist das siebte Kind von Jaakow und Lea (30,21). Lea sollte Jaakow 7 Söhne gebären. Lea sah, dass die Mägde Bilha und Silpa Jaakow je zwei Söhne geboren hatten. Dann dachte sie, Jaakow sollte ja 12 Söhne bekommen, sie hatte schon.

November 16

Person der Woche : Lawan

Lawan, Riwkas Bruder, war sein Leben lang ein Betrüger. Als Eliezer, Awrahams Knecht, Riwka Schmuck geschenkt hatte und ins Haus ihrer Eltern kam, rannte Lawan auch hin, um zu schauen, was er da hatte (Raschi). Manche meinen, dass er Eliezer töten wollte, erschrak aber, als er sah, wie stark Eliezer war (Midrasch Agada 24,29). Targum.

November 16

Person der Woche: Essaw, der böse Zwillingsbruder

Noch während der Schwangerschaft schien es Riwka, dass sich ein Kind, das sie trug, nicht für den guten Weg entscheiden würde. Als sie an einem Götzendiensthaus vorbeiging, bewegte sich ein Embryo und wollte raus. Als sie am G“tteshaus vorbeiging, wollte der andere raus. Bei der Geburt war es schon klar, wer was will. Essaw kam.

November 8

Person der Woche: Jizchak Awinu

Im Jahre 2048 nach der Weltschöpfung, als sein Vater Awraham 100 Jahre und seine Mutter 90 Jahre alt waren, wurde Jizchak geboren. Seinen Namen Jizchak bekam er, weil seine Mutter gelacht hatte, als sie hörte, dass sie in ihrem Alter ein Kind bekommen würde (18,12). Viele Menschen zweifelten, ob Jizchak der Sohn seiner Eltern war.

NEWER OLDER 1 2 3 12 13