Oktober 28

Pressemitteilung

4 Heshvan 5775 28. Oktober 2014 Erklärung der ORD zum Vorwurf des unkoscheren Fleischverkaufs durch die Firma A&L AVIV GmbH Mit Bestürzung hat die ORD die Vorwürfe des unkoscheren Fleischverkaufs durch die Firma A&L AVIV GmbH zur Kenntnis genommen. Der Vorstand der ORD prüft derzeit mit hoher Dringlichkeit die Sachverhalte, um auch auf die zahlreichen.

September 24

Grußwort der ORD zu Rosch Haschana 5775

Liebe Leserinnen und Leser. Wir stehen an der Schwelle zu einem neuen Jahr. Für einige von uns ist Rosch Haschanah ein Neujahrsfest, mit herrlichen Gebeten in der Synagoge unter der Leitung von vorzüglichen Kantoren. Für andere ist es gleichbedeutend mit einem herrlich gedeckten Tisch, mit speziellen Neujahrsgerichten, die nicht nur einen kulinarischen, sondern auch einen.

September 24

ZOM GEDALJA

Der andere Fastentag Warum wir bereits sechs Tage vor Jom Kippur nicht essen und trinken Wir bereiten uns auf Rosch Haschana und auf Jom Kippur vor – und sind uns der Bedeutung der »Jamim Hanoraim«, der Tage der Ehrfurcht oder der Hohen Feiertage, bewusst. Doch mitten in diesen Tagen liegt ein historisches Datum von großer.

Juni 7

Antisemitischen Vorfälle – Aufruf der ORD

27. Sivan 5773 / 05. Juni 2013 Die Orthodoxe Rabbinerkonferenz Deutschland ist in hohem Maße beunruhigt über die antisemitischen Pöbeleien und Diffamierungen, denen Rabbiner Menachem Gurewitz, Offenbach, besonders in den letzten Wochen ausgesetzt ist. Nachdem sich wieder mal gezeigt hat, dass die Täter von antisemitischen Übergriffen Jugendliche sind, sind Gesellschaft und Öffentlichkeit aufgefordert, die entschiedene.

Dezember 13

Bundestag verabschiedet Gesetz zur Beschneidung von Jungen

29. Kislev 5773 / 13. Dezember 2012 Die Orthodoxe Rabbinerkonferenz Deutschland begrüßt das vom Bundestag verabschiedete Gesetz zur Beschneidung. „Es muss mehr als bloßer Zufall sein, daß die Beschneidungsdebatte ausgerechnet am jüdischen Chanukkah-Fest zu einem positiven Entscheid gelangt ist,“ meint Rabbiner Aharon Ran Vernikowsky, „erinnert uns dieses Fest doch an die großen Wunder, welche die.

November 27

Pressemitteilung – Neuer Vorstand wurde gewählt

Die Orthodoxe Rabbinerkonferenz Deutschland, ORD, hat in ihrer Mitgliederversammlung am gestrigen Tage einen neuen Vorstand und Beirat gewählt. Erneut in den Vorstand wurden Rabbiner Avichai Apel, Dortmund gewählt. Neu in den Vorstand wurde Rabbiner Zsold Balla, Leipzig, und Rabbiner Aharon Ran Vernikowsky, Düsseldorf, gewählt. In den Vorstandsbeirat wurden Rabbiner Jaron Engelmayer, Köln, bisher Vorstandsmitglied, Rabbiner.

Juni 28

Pressemitteilung Beschneidung für Judentum unverzichtbar

Mit Bestürzung und Entsetzen nahm die ORD (Orthodoxe Rabbinerkonferenz Deutschland) das Urteil des Landesgerichtes Köln (151 Ns 169/11) zur Kenntnis, in welchem eine religiös motivierte Beschneidung als Versehrung und Körperverletzung zur Straftat definiert wurde. Die ORD erklärt: Die Beschneidung ist für das Judentum seit jeher ein unverzichtbarer Bestandteil! Sie führt direkt auf den Vorvater der.

Oktober 18

Zur Freilassung von Gilat Shalit

Die Orthodoxe Rabbinerkonferenz Deutschland freut sich zusammen mit der Familie Shalit und der jüdischen Gemeinschaft über die Freilassung des israelischen Soldaten Gilad Shalit, für den mit dem heutigen Tage über fünf Jahre der Gefangenschaft zu ihrem lang ersehnten Ende gekommen sind. Für Shalits Freilassung wurde in vielen Synagogen sowohl in Deutschland als auch weltweit während.

NEWER OLDER 1 2 11 12 13